Meine erste Tour war...

Der Name sagt schon alles.
Antworten
Sonja22

Meine erste Tour war...

Beitrag von Sonja22 » Do 5. Jul 2012, 11:54

...Super!!!
Kurzer Überriss:
Start um 08:00, ich bin in einer 5 Mann starken Truppe gefahren....immer schön versetzt fahren, der schwächere gleich hinter dem "Wegweiser" (ich war 3.)...dann ca. 3-4 Stunden Richtung Alpen, bis die ersten Berge auftauchten...Dort dann schon die ersten richtige Kurven gefahren (da hab ich am anfang ganz schön geschaut, ich sag bloß Kerten!!!). Mittagessen und weitergings über ein paar Joche (ich kann mir leider üüüberhaupt nix merken in Bezug auf Pässe, Orte etc., irgendwann sind wir über das/den? Penserjoch, Timmeljoch und Brennerpass, mehr weiss ich nimmer) gefahren. Einmal ein Weg, der nur an so Geröllhängen entlang ging. Da meine die kleinste Maschine war, hab ich immer schön doll Gas geben müssen und im 2./3. Gang fahren müssen. Nach 11 Stunden Reise in der Pension angekommen. Wehgetan hat: leider mein Kopf, da mein NEUER Helm auch ein wenig drückt, das linke Knie (ich glaub ich bin zu groß für die Er5 ;) ), der Po!, und ein bisschen die rechte Hand vom Gasgeben...
Brenzlige Situationen: ein Auto schneidet die Kurve, ich bin zu schnell in eine, ich bin mit dem Vorderrad auf einer Bitume gerutscht, ich hab mich verschalten und mein Hinterrad zuckelt...Aber alles, wie Loddar sagen würde, half so wild, alles gut überstanden. Wetter war übr. super, im Tal fast zu warm, 33 Grad. Abends immer schön im Whirlpool verbracht mit ein paar Karaffen Jacky..:)
Moped hat sich super gehalten, nie gemuckt, keine Probleme gehabt, Bremsleistung immer gut, Öl, Kette etc. hat auch immer gepasst!
Bei der Rückfahrt mal eine halbe Stunde in den Regen gekommen, aber war nicht schlimm.

Fazit: zuhause langweilts mich! Ich will wieder in die Berge! Und was nennen die hier Kurven? Sitzfleisch gewöhnt sich ans Sitzen, Kerten sind üüübelstkrass, Tunnel doof, Berge schön und mein Moped hat treu die 1200 km ausgehalten!

DevilsBride

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von DevilsBride » Do 5. Jul 2012, 14:12

Herzliche Gratulation!!! Bin schon gespannt wann ich dann mal soweit bin und dazu komme...freu mich auf jeden Fall für dich, denn du hast das wirklich toll gemacht ;-) .... jetzt heißt es erstmal den Adrenalinspiegel wieder auf normal und das Grinsen aus dem Gesicht zu bringen - bevor es zu einem Krampf wird *ggg*
Alles Gute noch und das du bald wieder auf Tour gehen kannst!
lg Dani

Benutzeravatar
Achtel
Beiträge: 61
Registriert: So 13. Mär 2011, 16:30
Wohnort: D-135xx

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von Achtel » Do 5. Jul 2012, 20:51

Timmelsjoch? :4:

War leider vor Pfingsten noch gesperrt.

Also runter bis nach Italien. Schade, dass Spandau so weit von den Bergen weg ist. :18:

Wasserfall
Beiträge: 86
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 00:22
Wohnort: D-5312x

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von Wasserfall » Do 5. Jul 2012, 21:47

Hallo Sonja,

wenn ich das so lese, dann würde ich am liebsten direkt wieder packen und losfahren...

Grüße
Andreas

däwel
Beiträge: 41
Registriert: Di 5. Apr 2011, 16:55
Motorrad: ER-5
Baujahr: 2005
Farbe: Schwarz
Wohnort: D-2496x

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von däwel » Do 5. Jul 2012, 22:27

Moin.

Seufz und ich komme dieses Jahr nicht los. Schon das 2. in Folge.
So doof so gemein.

Aber klingt nach einer schönen Tour. Wenn du Zeit und Geld hast, worauf wartest du?

Lg

Kawasäckle

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von Kawasäckle » Fr 6. Jul 2012, 19:32

1975 mit ner arizonagoldenen Zündapp KS 50 SS über die Tauern nach Venedig zum campen.
N'paar Kumpels und jede Menge Blödheiten im Gepäck
Seufz.....lange ist's her
Zuletzt geändert von Kawasäckle am Fr 6. Jul 2012, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.

Kawaline
Beiträge: 606
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 19:45
Motorrad: ER 5 Twister
Baujahr: 1999
Farbe: blau
Wohnort: D-4932x Melle

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von Kawaline » Sa 29. Sep 2012, 18:23

... leider mehr oder minder verregnet und des Weiteren fand sie ein vorzeitiges Ende in Ahrweiler :cry:. Am Mittwoch habe ich mich nämlich leider beim Abbiegen auf die Seite gelegt. Resultat: Blinker kaputt, Tachogehäuse gerissen, Sturzbügel neuen Look verpaßt, Spiegel, Soziushaltegriff, Hutze, Lenkerenden und Tüte verkratzt und zur Krönung großer Zeh verstaucht :18:.
Da mein Zeh stark angeschwollen war und ich nicht mehr in den Stiefel gepaßt habe, wurden meine Kleine und ich von einem gelben Engel durch den Picup-Service nach Hause "geflogen". Dank Plus-Mitgliedschaft war das sogar kostenlos :D. Echt nur zu empfehlen - also die Plus-Mitgliedschaft meine ich natürlich ;)!
Jetzt ist die Kleine erst mal in der Werkstatt meines Vertrauens. Ein grober erster Check hat keine weiteren Schäden gezeigt. Am Montag stellt sie der Schrauber auf die Bühne und schaut noch mal genauer nach. Wenn alles ok ist, wird dann auch gleich die 18000km Inspektion gemacht.
Jetzt brauch ich allerdings ein paar neue Ersatzteile: Tachogehäuse komplett, Spiegel, Blinker (bekomme ich netterweise von Ningel), Soziushaltegriff und Lenkerenden. Den Sturzbügel schleife ich ab und lackiere ihn neu. Die Macken an der Hutze sieht man nur, wenn man es weiß und die Tüte bekommt nen Kondom von Tante L. Wenn einer entsprechende Teile loswerden will oder weiß, wo man sie im Internet gut und günstig bekommt, wäre ich für einen Wink mit dem Zaunpfahl sehr dankbar :8:.
Also... Gott sei Dank ist noch mal alles glimpflich abgelaufen. Aber ärgerlich ist es trotzdem. Aber was lernt man (Kawaline) daraus?! Nicht das Vorderrad beim Abbiegen zumachen :7:!
In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine unfallfreie Restsaison mit vielen schönen Touren durch die herbstliche Landschaft!
Grüße Kawaline :20:
Zuletzt geändert von Kawaline am Sa 29. Sep 2012, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mats
Beiträge: 279
Registriert: So 13. Mär 2011, 11:57
Motorrad: ER-5
Baujahr: 2006
Farbe: blau
Wohnort: D-76199 Karlsruhe

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von Mats » So 30. Sep 2012, 20:02

Kawaline hat geschrieben:... Da mein Zeh stark angeschwollen war und ich nicht mehr in den Stiefel gepaßt habe, ...
Du meinst sicherlich den Fuß :lol:

Ansonsten, Glück gehabt, daß dir wenig passiert ist!

Gute Besserung!

Benutzeravatar
LittleDrummerGirl
Beiträge: 54
Registriert: Do 31. Mär 2011, 17:02
Motorrad: ER-5 + Buell XB12X
Baujahr: 2005 + 2007
Farbe: schwarz + blau
Wohnort: D-38678 CLZ
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Tour war...

Beitrag von LittleDrummerGirl » So 14. Okt 2012, 16:01

Kawaline hat geschrieben:... wurden meine Kleine und ich von einem gelben Engel durch den Picup-Service nach Hause "geflogen". Dank Plus-Mitgliedschaft war das sogar kostenlos :D. Echt nur zu empfehlen - also die Plus-Mitgliedschaft meine ich natürlich ;)!
Hoffentlich passiert dir/einem Fahrzeug das du bewegst dann in den nächsten ein bis zwei Jahren nichts mehr (natürlich überhaupt nicht, ist ja klar), weil dann die gelben Engel zu ganz schön komplizierten Teufeln werden! Leider haben das schon mehrere Freunde/Bekannte und ich miterleben müssen, dass der ADAC bei der ersten Panne super ist und alles reibungslos klappt. Kaum passiert aber wieder was, wirds kompliziert. Unterm Strich musste ich fast ein halbes Jahr Hin- und Herschreiben, bis ich meine Fahrtkosten (mit der DB statt Leihwagen) erstattet bekommen habe, die mir laut ADAC-Bedingungen erstattet werden. (Eigentlich sogar nochmal ein Zugticket, um mein Mopped wieder aus der Werkstatt zu holen, aber das wollte ich ja gar nicht)
Mein Fazit: leider ist der ADAC (Plus-Mitgliedschaft) der einzige Automobilclub, der das Fahrzeug nicht nur in die nächste Werkstatt, sondern nach Hause oder zum Zielort bringt. Da ich fast alles selber schraube, nutzt mir ne Werkstatt gar nichts. Somit bin ich immer noch ADAC-Plus-Mitglied, würde aber SOFORT wechseln, wenn es eine andere Versicherung gäbe, die das leisten kann (auch wenn es sehr sehr viel Schreiberei und Ärger ist)

In diesem Sinne wünsche ich dir einfach, dass dir das alles erspart bleibt und du keine weitere Panne und natürlich keinen Unfall hast! Allzeit gute Fahrt!
http://www.kuhle-wampe.de

Antworten