Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Hier kommt dann alles zu technischen Fragen rein.
Antworten
Benutzeravatar
field-hunter
Beiträge: 67
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 18:11
Motorrad: ER-5
Baujahr: 2005
Farbe: Fell
Wohnort: D-85301

Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von field-hunter » Do 19. Jul 2018, 07:21

Hi zusammen,

mich würde interessieren wie es euren ER-5s so geht. Also wie alt die guten sind, wieviele km habt ihr gefahren, und was wurde alles schon gemacht?

Meine ER-5 ist Baujahr 2005, gekauft und erstmals zugelassen 2007. Bisher habe ich sie 46.000km gefahren, bei jedem Wetter.

Abgesehen vom erneuern von Verschleissteilen wie Reifen und den Flüssigkeiten, habe ich bisher folgendes gemacht:

- Ventile einstellen (dreimal; Pitting ist gar nicht so wenig)
- Kettensatz gewechselt (bei 24.000km, wahrscheinlich viel zu früh)
- Ruckdämpfer und Lager hinten gewechselt (bei 39.000km)

Worauf ich fast warte, dass es demnächst fällig sein wird (und mich interessieren würde, wann das bei eurer ER-5 gemacht werden musste):

- Simmerringe
- Lenkkopflager
- Kettensatz (zweites Mal)
- Bremsbeläge (vorn und hinten - fahre immer noch mit der Erstausstattung)
- Batterie (auch noch die erste, in Betrieb seit 2007)


Viele Grüße
~field

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 01:52
Wohnort: D-56291 Hunsrück

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Ningel » Do 19. Jul 2018, 15:46

Also ich ha die gleiche 2005 gebaut EZ 4/2006
Gelaufen 31.000km (davon 200km in 2018) fahre meist im Sommer. Im Winter bemühe ich mich die Erna im Stall zu lassen wenn Salz gestreut ist (das frißt echt arg)
Ich hatte einmal Ventileinstellen bei einer Inspektion.
Seit 24.000 hab ich die Wartung selbst gemacht (mein Nachbar ist Motorradmechaniker in Rente und hat manchmal Langeweile) seither Ventilspiel kontrolliert und für gut befunden, bei 26.000 wegen ungleichmäßiger Kettenlängung den ganzen Satz getauscht

Beim Letzten TÜV vor 2 Jahren mußte das Lenkkopflager neu.

Sonst ist alles beim Alten inkl. original Batterie (hat noch nie eine Ladegerät gesehen und springt auch nach 5 Monaten Standzeit an wie neu) und Bremsbelege.
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

Benutzeravatar
Pit1963
Beiträge: 9
Registriert: Do 10. Mai 2018, 18:28
Motorrad: Kawasaki ER 5
Baujahr: 2003
Farbe: gelb
Wohnort: 89287 Bellenberg

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Pit1963 » Fr 20. Jul 2018, 13:33

Da "stelle" ich mich doch gleich mal dazu, meine ER5 ist eine 2003er (gelbmatallic) mit knapp über 30.000 km. Ich habe sie im März 2018 von einer netten jungen Dame gekauft. Die hat zwar selber jährlich Ölwechsel gemacht, ansonsten aber nicht viel, ob und wann das Ding zu einer Inspektion war ließ sich leider nicht nachvollziehen. Es waren tatsächlich noch die ersten Zündkerzen drin und sie lief auch extrem unruhig, deshalb habe ich mich entschlossen einen Rundumschlag zu machen. Folgendes habe ich gemacht (notwendige Arbeiten mit Ausrufezeichen: Vergaser ultraschall gereinigt, neue Leerlaufdüsen und Schwimmernadelventile eingebaut (!), Zündkerzen erneuert (!), Ventilspiel eingestellt (!) , Kühlflüssigleit erneuert , Vergaser mit Böhm-Uhren synchronisiert, Ölwechsel mit Filter. Scheinwerferreflektor ausgebaut und gereinigt, war blind (!), Luftfilter erneuert (!) Gabelsimmerringe und Staubkappen erneuert mit frischem Gabelöl (natürlich) (!), rechts lief das Gabelöl raus, trotzdem macht es dann Sinn beide Seiten zu machen, Bremsbeläge hinten erneuert (!) und Bremspedal (Drehpunkt an rechter Fussrastenplatte innen) gereinigt und gefettet. Stossdämpfer erneuert (!) YSS bei Louis, rechter Originaldämpfer war fest, hat keinen Millimeter mehr eingefedert. Zündkerzenstecker erneuert, Bremsscheibe, Bremsklötze und Bremsflüssigkeit erneuert (!) , Kettensatz erneuert (!) Auspuffanlage abgeschliffen und neu lackiert, Lackteile gereinigt und poliert. Lenkererhöhung und breiterer Lenker angebaut, bis auf Gaszüge ging alles mit Originalzügen, sogar die Länge der Bremsleitung hat gereicht. Hört sich nach viel an und war auch viel Arbeit. Die Kleine sieht aber wieder gut aus, startet auf den ersten Druck aufs Knöpfchen, laüft wieder extrem rund und nimmt sauber das Gas an. Insofern hat sich das gelohnt und jede Fahrt mit ihr macht einfach Spaß. Kommendes Frühjahr werde ich noch an die Kupplung müssen, vermute das der Kupplungskorb Marken hat und eingelaufen ist, bei warmen Motor rupft das Ganze etwas. Aber diese Saison muss sie noch halten. Viele Grüße, Pit
Zuletzt geändert von Pit1963 am Fr 20. Jul 2018, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tom69
Beiträge: 746
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 14:37
Motorrad: ZX-10R/2x ER-5
Wohnort: D-66450

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Tom69 » Fr 7. Sep 2018, 22:59

Da muss ich mich doch nach Ewigkeiten auch wieder zu Wort melden !

Baujahr´99 ,aktueller Kilometerstand knappe 80.000km !
In unserem Besitz seit Oktober 2004 !
3.Batterie , 3.Kettensatz , 2.Bremsscheibe (Wave) !
Louis Spiegel,LSL Superbike-Lenker,Takkoni Endtopf,getöntes LED Rücklicht,Miniblinker,GIVI-Gepäckträger,Öltemp.Anzeige
Alle Inspektionen durchgeführt und im Scheckheft dokumentiert.Letzte bei 78000km !
Reifen (etliche,hab nicht mitgezählt) !
Mopped wird nur im Sommer regelmäßig bewegt und wöchentlich von mir grundgereinigt !
Zum Beweis noch ein relativ aktuelles Bild !
Ach ja,außergewöhnliche Reparaturen oder Pannen waren bei unserer "KLEINEN" nie ein Thema !!!


Gruss Tom

Bild
Zuletzt geändert von Tom69 am Fr 7. Sep 2018, 23:10, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 01:52
Wohnort: D-56291 Hunsrück

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Ningel » Fr 14. Sep 2018, 11:25

Hab meine gerade ungewaschen und ohne irgendwelche Vorbereitung durch den TÜV gezogen. Das ist jetzt der 6. TÜV und ich hatte erst einmal eine Beanstandung.
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

Benutzeravatar
Tom69
Beiträge: 746
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 14:37
Motorrad: ZX-10R/2x ER-5
Wohnort: D-66450

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Tom69 » Sa 15. Sep 2018, 20:55

Ningel hat geschrieben:Hab meine gerade ungewaschen und ohne irgendwelche Vorbereitung durch den TÜV gezogen. Das ist jetzt der 6. TÜV und ich hatte erst einmal eine Beanstandung.
,

"Ungewaschen",schäm dich Ningelchen... ;)

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 01:52
Wohnort: D-56291 Hunsrück

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Ningel » So 16. Sep 2018, 12:41

Tom69 hat geschrieben:
Ningel hat geschrieben:Hab meine gerade ungewaschen und ohne irgendwelche Vorbereitung durch den TÜV gezogen. Das ist jetzt der 6. TÜV und ich hatte erst einmal eine Beanstandung.
,

"Ungewaschen",schäm dich Ningelchen... ;)
Ich war mit Mopped auf Arbeit und hätte nach dem Heimkommen eigentlich mein Auto an der Werkstatt abholen müssen. 20:35 Uhr: Beim Helm zu machen fiel mein Blick auf' den TÜV-Stempel und ich dachte "Ohh Scheiße, da war ja letzten Monat". Aber morgen hat die Werkstatt ja TÜV. Also bin ich gleich mit dem Mopped zur Werkstatt, Schlüssel eingeworfen und Auto mitgenommen. So hab ich mir auch gleich gesparrt, da hin zu laufen um die Karre abzuholen. ;-)

Der tote Schwarm (Mücken oder Motten - eine Ahnung, war beim durchfahren wie Graupelschauer), den ich letzte Woche am Rhein aufgelesen habe, war also auch zum TÜV und hat bestanden :shock:
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

gestrüpp
Beiträge: 324
Registriert: Mi 16. Mär 2011, 22:01
Motorrad: ER5
Baujahr: 98
Farbe: blau oder so
Wohnort: D-40764

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von gestrüpp » Mo 1. Okt 2018, 20:58

Moin,

meine ist Bj 1998 seit 2010 in meinem Besitz und gute 60tkm gefahren gesamt sind 86tkm auf der Uhr.
Ich hab die zweite Bremsscheibe dran, mindestens den vierten Kettensatz drauf, Bremsbeläge vorne auch selbst vier mal gewechselt, Reifen hinten halten ja auch nur gute 10tkm vorne 20tkm. Leider bin ich letztes WE in der Eifel das erste mal liegen geblieben mit der ER, überhitzt, sie hat das Kühlwasser ausgespuckt.
Gutes eifeler Heilwasser rein gekippt und ganz Piano zurück nach Düsseldorf gefahren. Heute hab ich mir dann ein neues Kühlwasserthermostat bestellt, ich denke das ist die Ursache.

Gruß Dominik

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 01:52
Wohnort: D-56291 Hunsrück

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Ningel » Di 2. Okt 2018, 15:28

Rechne mal die 20 Mopedjahre in Menschenjahre um, in dem Alter bin ich froh, wenn bei mir nur das Thermostat kaputt ist ;-)
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

Benutzeravatar
Tom69
Beiträge: 746
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 14:37
Motorrad: ZX-10R/2x ER-5
Wohnort: D-66450

Re: Zwischenstand: Alter, Laufleistung und Reparaturen

Beitrag von Tom69 » Di 23. Okt 2018, 23:13

Ningel hat geschrieben:Rechne mal die 20 Mopedjahre in Menschenjahre um, in dem Alter bin ich froh, wenn bei mir nur das Thermostat kaputt ist ;-)
Im Idealfall kümmert sich bis dorthin ein Pfleger um deinen Thermostat :lol:

Antworten