Frühlingsgefühle...

Hier kommt dann alles zu technischen Fragen rein.
Antworten
Benutzeravatar
GeehSalkin
Beiträge:28
Registriert:So 1. Mär 2020, 08:36
Motorrad:ER-500A
Baujahr:1999
Farbe:rot
Wohnort:Aachen
Frühlingsgefühle...

Beitrag von GeehSalkin » Sa 20. Feb 2021, 11:38

Hallo liebe Freunde,
Ich hab mal wieder ein Problem: Die olle Zicke will einfach nicht anspringen...
Passend zum Winter hatte ich die Batterie ausgebaut und jeden Monat mal geladen. So auch am vergangenen Wochenende.
Weil ich heute das schöne Wetter nutzen wollte, bau ich gestern also die Batterie wieder ein und will zum Test starten. Motor dreht, Kolben gehen auf und ab, zündet aber nicht.
Startspray benutzt - startet, geht aber nach ein paar Sekunden wieder aus. Mit Choke und auch ohne. Den hab ich in nahezu jeder Stellung ausprobiert.
Batterie hab ich dann gestern Abend nochmal geladen, heute nochmal versucht. Dazu die Kawa in der Sonne warm werden lassen, trotzdem nix.

Ideen?

Motorrad fahren macht mehr Spaß, wenn man auch fahren kann...

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge:1762
Registriert:Sa 12. Mär 2011, 00:52
Motorrad:ER-5
Baujahr:2006
Farbe:Blau
Wohnort:D-56291 Hunsrück

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von Ningel » Sa 20. Feb 2021, 21:25

Zündet nicht oder springt nicht an?

Wenn die nicht zündet, dürfte die ja auch mit Startspray nicht anspringen.

Schwimmerkammer ist über PRI geflutet? Ich würde evtl. mal die Leerlaufdüse rausnehmen und durchblasen.
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

Benutzeravatar
GeehSalkin
Beiträge:28
Registriert:So 1. Mär 2020, 08:36
Motorrad:ER-500A
Baujahr:1999
Farbe:rot
Wohnort:Aachen

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von GeehSalkin » Mo 1. Mär 2021, 17:29

Die Theorie eines Bekannten war, dass der Sprit zu alt wäre und damit seine Zündqualität verloren hätte... Aber nach gerade mal 4 Monaten Standzeit eher unwahrscheinlich, oder?

Schwimmer geflutet: Ja. Ist auch kein Kondenswasser drin, hab die zwischendurch über den Ablass einmal entleert.
"Zündet nicht oder springt nicht an?" - Ich verstehe die Frage nicht. Mit Starterspray läuft sie an, ohne halt gar nichts. Demnach müsste es ja einen Zündfunken an den Kerzen geben, der den Sprit allerdings nicht entzündet. Was wiederum für die Theorie oben sprechen würde?
Ich hol demnächst mal die Zündkerzen raus, guck mir die und die Zylinder an und finde dann eventuell ja schon den Fehler.
Die Batterie werd ich vorher auf jeden Fall nochmal laden, da geh ich jetzt kein Risiko ein.

schwede
Beiträge:109
Registriert:Mo 14. Mär 2011, 22:46
Baujahr:2004
Farbe:Rot
Wohnort:D-2964x

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von schwede » Di 2. Mär 2021, 12:53

Moin
Ich Tippe auch auf verdreckte Vergaser. Hast du die zum Winter abgelassen ?
Wenn nicht könnte da schon das Problem liegen das sie verhartzt sind.Würde auch
erklären das sie mit Starterspray anspringt. Vermutlich sind die Düsen zu. Aber das wirst du ja sehen
wenn die Kerzen raus sind, ob die Naß sind.

Benutzeravatar
GeehSalkin
Beiträge:28
Registriert:So 1. Mär 2020, 08:36
Motorrad:ER-500A
Baujahr:1999
Farbe:rot
Wohnort:Aachen

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von GeehSalkin » Fr 2. Apr 2021, 17:00

Hab jetzt nen Monat länger gebraucht als gewollt, aber ich hab die Vergaser auseinander genommen. Die sind beide sauber, die Düsen frei.
An den Kerzen sind Zündfunken, beide überprüft.

Ich befürchte, dass ich die Batterie zu spät ausgebaut habe und die noch Frost abbekommen hat.
Deshalb hab ich vorhin nen Multimeter angesetzt. Schwarze Nadel an den schwarzen Pol der Batterie, rote Nadel an den roten Batteriepol. Misst bei ausgeschalteter Zündung 12,6 Volt, bei eingeschalteter Zündung 12,3 Volt und wenn ich den Starter drücke nudelt die auf 10,x Volt runter. Ich hatte mal gehört, dass die zur Zündung mindestens 14 Volt Spannung aufbauen müsste, bin mir da aber nicht sicher.
Was meint ihr dazu? Neue Batterie? Die aktuelle ist von letztem Juli, hatte ich letztes Wochenende erst geladen. Aber wie gesagt erst nach dem ersten Frost am Wochenende ausgebaut... :/

Benutzeravatar
kahlo
Beiträge:6
Registriert:Mi 5. Feb 2020, 22:16

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von kahlo » Mo 5. Apr 2021, 14:09

Hi,
das sind für eine Bleibatterie normale Spannungen.Eine vollständig geladene Bleibatterie sollte so um die 12,8V ohne Belastung haben. Der Starter zieht sehr viel Strom, ein Spannungseinbruch in Richtung 10V ist da durchaus möglich. Das muss für die Zündung reichen ;-).
Kahlo.

Dieter67
Beiträge:34
Registriert:Sa 4. Jun 2016, 09:46
Motorrad:er5 und TDM 850 3vd
Baujahr:1997
Farbe:blau
Abwesenheitsmeldung:Frankreich
Wohnort:Straßburger Gegend im Elsaß (ein Paar km von Wasselonne)

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von Dieter67 » Di 6. Apr 2021, 19:10

Für den ersten Start im Frühling schliesse ich immer eine vollgeladene Autobatterie an um die kleine zu unterstützen. Bis der Hahn+Vergaser usw wieder in Schwung sind dauert es manchmal.....
Hatte auch mal eine müde Batterie, es orgelte sogar im Sommer aber nicht angesprungen. Mit einer neue Batterie auf den ersten Knopfdruck kein Problem mehr.
Ich rate dir dich an die Seite eines Autos zu stellen und dessen Batterie anschliessen. Wenn's immer noch nicht klappt dann das Auto mit drehendem Motor (da gibt's bis 14v)... besser geht's nicht. Ich mache es so für alle Motorräder meiner Familie und schon über 20 Jahre keine Sorgen im Frühling.-))

Benutzeravatar
GeehSalkin
Beiträge:28
Registriert:So 1. Mär 2020, 08:36
Motorrad:ER-500A
Baujahr:1999
Farbe:rot
Wohnort:Aachen

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von GeehSalkin » Do 8. Apr 2021, 18:03

Okay, dann werd ich die Hexe demnächst wohl mal an's Auto koppeln...
Solange ich nicht direkt ne neue Batterie kaufen MUSS ist's mir nen Versuch wert.

Dieter67
Beiträge:34
Registriert:Sa 4. Jun 2016, 09:46
Motorrad:er5 und TDM 850 3vd
Baujahr:1997
Farbe:blau
Abwesenheitsmeldung:Frankreich
Wohnort:Straßburger Gegend im Elsaß (ein Paar km von Wasselonne)

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von Dieter67 » So 11. Apr 2021, 20:57

Na und ???? Gibt's was Neues ?

Benutzeravatar
GeehSalkin
Beiträge:28
Registriert:So 1. Mär 2020, 08:36
Motorrad:ER-500A
Baujahr:1999
Farbe:rot
Wohnort:Aachen

Re: Frühlingsgefühle...

Beitrag von GeehSalkin » Mi 14. Apr 2021, 19:46

Noch nicht, neben Arbeit und Schule zu wenig Freizeit. :/
Da die Temperaturen hier noch im einstelligen Bereich bleiben, ist das aber auch nicht all zu schlimm.... :D

Antworten