Winterfahrer

Hier kommt dann alles zu technischen Fragen rein.
Antworten
Helle
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 17:48
Motorrad: ER-5, DR600
Baujahr: 1997
Farbe: Blau

Winterfahrer

Beitrag von Helle » So 6. Okt 2019, 14:27

Hallo zusammen,

gibt es hier eigentlich auch Winterfahrer? Wenn ja, wie bereitet ihr eure ER darauf vor?

Ich fahre auch im Winter und habe mit folgenden Mitteln sehr positive Erfahrungen gemacht, vielleicht ist ja was Interessantes für euch dabei:

* Fluid Film + Permafilm für die Rahmenkonservierung

* SurfaceShield für die äußere Tankkonservierung und sonstige Teile die man beim Fahren so "berührt" und die Schutz benötigen. (Das Zeug ist nicht klebrig, deshalb dafür besser geeignet als FluidFilm und Konsorten)

* Sämtliche Steckverbindungen habe ich mit Silikonfett bzw. CorrosionX HD geschützt. Diese Methode bringts übrigens nicht nur im Winter sondern generell als Schutz vor Vergammelung, Übergangswiderstände, Korrosion - was ja alles für "schöne" Elektronikprobleme sorgt. Daher, wer vor allem auch im Regen unterwegs ist, sollte diese Methode mal in Erwägung ziehen.
Ich habe auch für offen liegende Stecker wie z.B. den Limastecker unten oder noch diverse andere schlecht platzierte Stecker einen alten Fahrradschlauch als Zusatzspritzschutz darüber verlegt...

Gruß
Helle

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge: 1753
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 01:52
Wohnort: D-56291 Hunsrück

Re: Winterfahrer

Beitrag von Ningel » So 6. Okt 2019, 16:42

Ich fahre im Winter nur bei gutem Wetter und wenn die Straße weitgehenst Salzfrei ist.

Ich hab einmal im Winter ne Woche lang die 5km zur Arbeit zurückgelegt, weil mein Auto in der Werkstatt stand. Und in der Woche hat die Kleine mehr gelitten als in den 10 Jahren zuvor
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

schwede
Beiträge: 63
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 23:46
Baujahr: 2004
Farbe: Rot
Wohnort: D-2964x

Re: Winterfahrer

Beitrag von schwede » So 6. Okt 2019, 16:59

Hallo
Ich bin auch nur Schönwetterfahrer. Im Winter zu kalt, zu dunkel, zu rutschig, zu ....
Und dann das Salz !!
Aber wenn dir das auch im Winter SPASS macht, um so besser.

mfg

Helle
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 17:48
Motorrad: ER-5, DR600
Baujahr: 1997
Farbe: Blau

Re: Winterfahrer

Beitrag von Helle » So 6. Okt 2019, 17:15

Ich machs immer ganz wetterabhängig. Also wenn es Glatteis gibt oder ein Schneesturm draussen tobt, dann fahr ich natürlich auch nicht. Aber bei normalem nasskalten Winterwetter gehts schon. Natürlich mit entsprechend angepasster und entspannter Fahrweise... Und wirklich traumhaft sind Touren bei sonnigem Wetter in verschneiten Landschaften. :)
Mit den genannten Mittelchen bleibt das Motorrad auch weitestgehend unversehrt wenn man die Konservierung auch gewissenhaft macht.

Will natürlich niemanden zum Winterfahren animieren, da es gewiss nicht ungefährlich ist. Man sollte die Strecken und ihre gefährlicheren Teilstücke schon kennen und natürlich auch ein bisschen Fahrtalent mitbringen. Wer unsicher ist, sollte wohl besser nicht fahren und nichts riskieren.

Benutzeravatar
Ningel
Beiträge: 1753
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 01:52
Wohnort: D-56291 Hunsrück

Re: Winterfahrer

Beitrag von Ningel » So 6. Okt 2019, 23:05

ICh kann mich an Zeiten erinnern, wo ich im Winter bei Wind, Wetter und Schnee mit meiner 80er jeden Tag einen Weg 40km zur Arbeit fahren mußte. Heutzutage kann ich mir das aussuchen. Außerdem hab ich keinen Bock um mich für die 5km die ich jetzt Arbeitsweg habe im Winter dick anzuziehen.
Ohne Ziel ist auch der Weg egal!

Antworten