Bild

Andere Motorräder als Kawasaki ER 5 und Ratespiele :)

Dies ist die "Plauderecke" des Forums. Hier kann alles rein was nicht direkt mit unserem Hobby etwas zu tun hat und mit dem ihr nicht wisst wohin sonst.
Antworten
MehrAlltagsmoppeds
Beiträge: 304
Registriert: So 9. Apr 2023, 11:24

Re: Andere Motorräder als Kawasaki ER 5 und Ratespiele :)

Beitrag von MehrAlltagsmoppeds »

Angelus hat geschrieben: Mi 12. Jun 2024, 16:56 ... Gesamt-wirtschaftlich betrachtet werden wir nicht umhin kommen uns mit Reparierbarkeit + Abschaffung der "geplanten Obsoleszenz" (Drucker nenne ich als Beispiel mal) befassen zu müssen - im Hinblick auf sich erschöpfende Ressourcen / Rohstoffe + schließlich Bezahlbarkeit von Produkten. Leichte Ansätze sind bereits beobachtbar - man denke an "repair-caffees" etwa + innereuropäisch neuerdings angedacht, dass Produkte reparabel hergestellt werden sollen künftig. ...
Hier stimme ich Dir zu. Ob das aber für MotorradeinsteigerInnen wirklich ein Grund wäre, einen Youngtimer zu kaufen, statt eines topaktuellen und hippen Bikes? Ich denke, das ist eher so ein Ding von uns Älteren. Vielleicht können wir da mit gutem Beispiel vorangehen in Benzingesprächen, Motorradforen o.ä. Gegen den Leistungshype und für mehr Alltagstauglichkeit, wie z.B. 2 Personen- Betrieb + Gepäck; Reparierbarkeit; etc.?

Und, bitte nicht vergessen: Es gibt wirklich unglaubliche technische Verbesserungen. Reifentechnik; ABS; bessere Fahrwerke; Motoren viel haltbarer und leistungsfähiger; erhöhte Serviceintervalle, z.B. für Ventilinspektionen; bessere Abgaswerte; tolle Navisysteme; etc.

MfG und DLzG ;)
MehrAlltagsmoppeds
Beiträge: 304
Registriert: So 9. Apr 2023, 11:24

Re: Andere Motorräder als Kawasaki ER 5 und Ratespiele :)

Beitrag von MehrAlltagsmoppeds »

Angelus hat geschrieben: Mi 12. Jun 2024, 16:56 Was mich und meine so Alters-Kollegen/innen anbelangt, da meine ich schon, dass wir noch eine "innigere Beziehung" zum fahrbaren Untersatz MOPED pflegen ...
Jep, das ist inzwischen seriös belegt. Selber putzen / schrauben verändert die Einstellung von uns Menschen zu einem Gegenstand erheblich. Solange das nicht leichtfertig und damit gefährlich wird, fühlt sich das für mich menschlich und damit schön an. :)
Noch weitreichender findet das im Umgang mit anderen Lebewesen (Pflanzen / Tieren) und am krassesten mit anderen, möglichst lebensbejahenden Menschen statt. ;)
Angelus hat geschrieben: Mi 12. Jun 2024, 16:56 ... Heute sind andere Zeiten und die Nachgewachsenen sind nun mal anders geprägt - vom "Konsum-Wahnsinn" und sich Alles + Jedes immer leisten zu können / zu wollen - und wenns die Oma dann bezahlt. Da kann eine Verbundenheit mit der Technik erst so gar nicht erwachsen ...

... - wenn kaputt - dann Werkstatt - besser natürlich: Gleich Neu + Garantie + nach Garantie: Wieder Neu - wers mag - ich nicht. Paar so "Idealisten" gibts dann natürlich auch unter den Jungen noch - aber wenige. ...
Smartphones, Billigkleidung ... Und da tun mir die EinsteigerInnen heute leid.

-1.) Mit den heutigen Motorrädern wird selber schrauben immer schwerer. Vor allem die Geschichten mit den Computerbausteinen. :geek:
Für mich teilweise unfassbar, wie unverschämt teuer sich KFZ- Konzerne ihre Computerbausteine und deren Programmierung bezahlen lassen! :twisted:
Andererseits gibt es nach wie vor genug zu tun: Ketten; Fahrwerke; Bremsbeläge(?); Sitzpositionen, Rückspiegel, Miniblinker ... :14: Und erhebliche technische Fortschritte. 🤗 Nicht nur, aber auch wegen dieser Computerbausteine.

-2.) Bitte nicht unterschätzen: Wo können heute in Ballungsräumen nicht nur junge Leute noch putzen und schrauben? Wo gibt es dafür noch Platz, bezahlbare Räume? :shock: Mit der Erna als Youngtimer würde ja vieles gehen.
In meiner Kindheit und Jugend putzten und schraubten alle möglichen Leute auf öffentlichen Straßen und in irgendwelchen Garagen an Autos und Motorrädern herum. Das hat sich enorm verändert. Heute fällt man/frau damit unangenehm auf. Einfach nur deshalb, weil es aus der allgemeinen Verhaltensnorm rausfällt? Oder gibt es dafür sinnvolle Gründe, die ich nur nicht kenne? :oops:
Und irgendwen gibt es immer, der/die plöd rummosert. (Zumeist Ältere, die kleinkariert, spießig statt lebensbejahend geworden sind? Nichts ertragend, daß anders als sie selbst? Und dann noch, penetrant rechthaberisch, den größten Blödsinn ever im Internet und sonstwo raushauen? :evil: Leuts: Irren ist menschlich! :P Ok, sorry, ich werd wieder polemisch.


Nein, bitte nicht falsch verstehen. Ich will garantiert nicht zurück in die Zeiten, in denen KFZ- FahrerInnen ihre Altreifen, ihr Altöl in irgendwelchen Wäldern, ja sogar Naturschutzgebieten entsorgten! :18: Bloß nicht!

-3.) Und da stehe ich nach wie vor zu: Vor allem im EinsteigerInnen- Bereich mehr bezahlbare Alltagstauglichkeit für möglichst viele Motorräder. :D Nicht nur für 'Reiseenduros'. (2 Personen + Gepäck; Hauptständer(!); bezahlbare Reparaturmöglichkeiten; ...) Spezialisiertere Motorräder bitte erst im hochpreisigen Segment. 👍

-4.) Hat selber putzen und schrauben meinen Fahrstil auf der Straße verändert? :arrow: Ja.
Nicht im Sinn von 'Ey goil Alder! Noch tiefer Hobby- Knieschleifen!'. Auch nicht in dem Sinne 'Jetzt bloß nichts kaputt machen'. Sondern, ganz im Gegenteil, :!: eher im Sinne von: Ich weiß, wie gut vor allem die sicherheitsrelevanten Teile meines Bikes in Ordnung sind, :idea: wo sind die faulen Eier, und ich kann mir im Falle einfacher Pannen selber helfen. Das hat mir sehr geholfen, zuversichtlicher, sorgenfreier und dadurch entspannter, also 'besser', unfallfreier(?) im Straßenverkehr zu fahren. :16: Zur Zeit, wo das für mich leider anders ist, mindert das den Spaß am Motorradfahren erheblich. :(
🤔 Ob das anderen ähnlich ergeht wie mir, daß ich das Gefühl habe, daß selber putzen / schrauben meinen Fahrstil im Straßenverkehr beeinflußt? :?:

Also zum Wieder- Einstieg Erna / Youngtimer statt ABS? :roll:

MfG und DLzG ;)
Angelus
Beiträge: 35
Registriert: So 2. Jun 2024, 14:20
Motorrad: KAWA ER5
Baujahr: 2000
Farbe: grün

Re: Andere Motorräder als Kawasaki ER 5 und Ratespiele :)

Beitrag von Angelus »

Jawollja - gut so - mehr "AlltagsMOPED-Fahrer/innen" bitte + bitte mit dieser und diesen Einstellungen - sowas lese ich gerne.
Viel Wahres drin in den Aussagen - Gott-sei-Dank hab ich hier wo ich wohne die Erfahrungen machen dürfen, dass, wenn ich an der Strasse am schrauben bin, freundlich + neugierig geguckt wird - was macht der Mann da ? Da fand schon manch nette Unterhaltung statt - mit Erinnerungen der noch älteren Knaben (ja - die gibt es !) - an deren Jugend- / Sturm- und Drang-Zeiten - von roten JAWAs war da schon mal die Rede - und dass die einen Satz machten in einer Beschleunigungs-Phase + ich konnte bestätigen, JAWA zu kennen - Neckermann machts möglich etc. pp. - und auch die (ältere) Damen-Welt guckt schon mal und fragt - nach Kubik + PS + Sozius-Betrieb - und ob ich Kundendienst / Service selber mache u.s.w. - gut, bin hier auf dem Land - in den Citys mag das anders aussehen und sich verhalten - wenn da die "nur ADAC-Rufer" was beobachten + von Öl und Umwelt + Lärm + Gefahren schwafeln oder sich gar echauffieren - muss ich mir nicht geben (lassen) - aber nicht Jeder hat das Glück der Provinz.
Natürlich ist das verständlich + nachvollziehbar, dass die heutigen Einsteiger sich auch die Bikes von heute einkaufen - haben wir ja damals auch so gemacht - YAMAHA XS 650 oder HONDA CB 750 oder YAMAHA SR 500 - um nur ein paar zu nennen - allerdings meine allerersten fahrbaren Zweiräder mit Motor waren ein ZÜNDAPP - Mokick + eine uralte MAICO M 150 - Zweitakter - halt bezahlbar gewesen - mit Lehrlings-Budget. Mein erstes Auto war ein CITROEN 2CV - sagenhafte 23 PS, wenn ich das noch recht weiß - danach 3x VW-Käfer und so fort . . .
Gesamt betrachtet muss / sollte man "die Dinge" auch immer in der jeweiligen Zeit anschauen - unter den dann geltenden Bedingungen - heute ist nicht gestern + morgen wirds nochmal anders sein - Veränderung, das einzig Beständige.
Ich habe keine Probleme. Ich bin das Problem. ( Meister Angelus )
Der größte Lehrer Versagen ist ( Meister Yoda )
Ausruhen kann ich mich noch eine ganze Ewigkeit ( Johannes Paul II )
MehrAlltagsmoppeds
Beiträge: 304
Registriert: So 9. Apr 2023, 11:24

Re: Andere Motorräder als Kawasaki ER 5 und Ratespiele :)

Beitrag von MehrAlltagsmoppeds »

MehrAlltagsmoppeds hat geschrieben: Sa 15. Jun 2024, 15:13 Und irgendwen gibt es immer, der/die plöd rummosert. (Zumeist Ältere, die kleinkariert, spießig statt lebensbejahend geworden sind? Nichts ertragend, daß anders als sie selbst? Und dann noch, penetrant rechthaberisch, den größten Blödsinn ever im Internet und sonstwo raushauen? :evil: Leuts: Irren ist menschlich! :P Ok, sorry, ich werd wieder polemisch.
Zu dem Hintergrund dieser Polemik: Es handelte sich um einen älteren Fahrradfahrer, der sich genau so verhalten hat, wie ich es beschrieben habe. Inclusive Dummschwätzen + unbelehrbarer Rechthaberei. :evil: Zum Glück eine unangenehme Ausnahme. :17: Jetzt sieht meine rechte Tankseite zerkratzt aus. Die linke Seite nicht. Wie das wohl kommt? :twisted:
News aus einem 'Ballungsraum' ... :(
Angelus
Beiträge: 35
Registriert: So 2. Jun 2024, 14:20
Motorrad: KAWA ER5
Baujahr: 2000
Farbe: grün

Re: Andere Motorräder als Kawasaki ER 5 und Ratespiele :)

Beitrag von Angelus »

. . . und bei nem Fahrrad die Luft rauslassen - haben wir schon als Lausbuben praktiziert -
samt Luft-Pumpe dabei klauen ! ( Späßlein )
Übrigens: Fehler-Kultur = Lern-Kultur !
Nur, wer Fehler macht - hat sich zum ersten getraut + zum weiteren Erfahrungen gesammelt
+ weiß es beim nächsten mal besser ! Die "D-Englischen" nennen das: Trial and error !
Einfach, was nicht zum Ziel führt: Ausschließen + bewusst Mist bauen - der "Beifang" hierbei
war+ist so manches mal dann wertvoller als das zunächst "gewollt habende".
Murphys Gesetz - wers akzeptiert - macht sich keinen Stress !
( Ende Wort zum Sonntag - genug philosophiert für heute )
Ich habe keine Probleme. Ich bin das Problem. ( Meister Angelus )
Der größte Lehrer Versagen ist ( Meister Yoda )
Ausruhen kann ich mich noch eine ganze Ewigkeit ( Johannes Paul II )
Antworten